DIE MODEERSCHEINUNG DER HEUTIGEN ZEIT ” MEHR SCHEIN ALS SEIN” UND WAS SIE IN WIRKLICHKEIT DAMIT BEIM GEGENÜBER AUSLÖSEN MÖCHTE

Die Modeerscheinung der heutigen Zeit “mehr Schein als Sein”  und was sie in Wirklichkeit damit beim Gegenüber auslösen möchte

Und wie DU sicher und souverän dadurch kommst!

Das Motto„ immer mehr, immer höher, immer größer, immer unechter, immer besser,“

Was wird wirklich suggeriert?

            ( und ich schreibe nichts Neues; aber es ist hilfreich )  

Zu dieser Modeerscheinung zählt u.a. , was natürlich nicht für alle zutrifft :

  • mehr zu sein, als er wirklich ist
  • überschminkt in jeglicher Form
  • Darstellung vom Feinsten erfolgreich nach Außen sich zu präsentieren
  • von außen zugefügte Schönheit OP’s
  • Viele unterschiedliche Kleidungsstücke, die einen push up Effekt haben
  • Fake Gegenstände im Hintergrund, um etwas darzustellen

 

Und auf der andere Seite dann das Resultat, was dann unter Umständen bei dem Gegenüber entsteht. Und ich glaube, da finden sich 90 % der Menschen wieder:

  • Ich bin nicht so gut wie der andere
  • Warum hat der oder die so viel. Das hätte ich auch gerne
  • Bei mir klappt das eh nicht so perfekt, wie bei der Person
  • Das sieht auf den Videos immer so schön aus. Das hätte ich auch alles gerne
  • Boah, die haben es so gut. Die haben es geschafft
  • Was die erzählen ist so wunderschön. Was bin ich für ein Versager

Wie hast du selber diese Beschreibungen schon erfahren?

Wenn du ganz ehrlich bist, hast du das vielleicht schon das eine oder andere mal gedacht. Du siehst etwas im Fernsehen, schlägst die Zeitung auf oder siehst viele Videos bei Facebook, die dich klein werden lassen. Oder die dich zweifeln lassen, dass du es je schaffst.

Gab es auch vielleicht den Gedanken, dass du deine Leidenschaft an den Haken gehangen hast, weil du glaubtest, dass das schon so viele mit Erfolg machen? Da würde dir eh keiner mehr zuhören?

Wenn ich ehrlich bin, passiert mir das zeitweise auch das eine oder andere mal. Natürlich ist das menschlich.

Aber was passiert Wirklichkeit?

In dir wird unbewusst aktiv, dass du im Mangel lebst. Du bekommst das Gefühl, du bist nicht gut und perfekt, so wie du bist.

Was dann aber noch passierst:

Du versuchst es deinem „Idol“ nachzumachen. Du versuchst die Worte zu nehmen, du sprichst wie die Person oder du versuchst, dich so zu kleiden oder zu schminken, wie die andere Person.

Dadurch, dass du das machst (wie gesagt, das passiert mir auch, vor allem in der Vergangenheit, als ich noch jünger war), entfernst du dich von deinem wirklichem einzigartigem Naturell.

Die Falle hat zugeschlagen!

Der Glaubenssatz hat ja eh schon gegriffen „ Ich bin schlechter als der andere. Ich brauche nicht mehr weitermachen. Wird eh nichts“.

Wenn es dir zwischendurch auch mal so geht, dass du so etwas denkst…ob mal mehr oder mal weniger…., dann habe ich 4 Grundregeln für dich, dass du dich aus dieser negativen Gemütsverfassung wieder befreist:

1. Grundregel:

Stelle dir vor ( bitte jetzt richtig verstehen), alle stehen da, wie Gott sie schuf.


Niemand von ihnen hat mehr sein übergeschminktes Gesicht. Im wahrsten Sinne des Wortes sehen wir dann nur noch die „nackte Wahrheit“.
Nämlich, das alle gleich aussehen.
Abgesehen vom Geschlecht. Natürlich auch abgesehen, ob der/ die  eine dünn, dick, groß, klein, bildhübsch oder vielleicht etwas normal aussieht.
Alle visuellen Hüllen fallen dann runter. Und was bleibt dann? Der Mensch, wie Gott in schuf. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

 

2. Grundregel!
Stelle dir alle Personen an einem neutralem Ort vor.

Sagen wir mal, die Person steht an der Nordsee oder wenn du die Berge magst, dann halt dort.
Glaube mir, die Hintergrundbilder oder  die Gegenstände sind oft gefakt, haben aber den Zweck, Eindruck zu schinden.  ( natürlich nicht alle, aber die meisten) .

 Natürlich schindet das Eindruck. Natürlich erzeugt das einen inneren Neid( also wird das Mangel denken geschürt). Doch versuche, das ganze drum herum einfach mal auszublenden. Ob da ein Porsche steht, ob der Wolkenkratzer im Hintergrund ist oder die riesen Pool Anlage.

Schau doch allein nur mal auf die Straße…wie viele hochkarätige Autos fahren dort. Bei wie vielen liegt der Brief aber bei der Bank. Und ich möchte nicht wissen, wie die diversen Bankkonten generell aussehen.

Natürlich ist der Glaube da, wenn der mega hype Hintergrund mit im Bild ist, dass dann genau das Gesagte super glaubwürdig ist.
Einzig und allein soll damit symbolisiert und aufgezeigt werden: „Ich habe es geschafft. Du nicht. Ich habe den ultimativen Plan für dich.“
Und natürlich willst du  ein Stückchen vom riesengroßen Kuchen abhaben wollen. Mal den Geruch von dem Ganzen in deiner Nase haben wollen.

Mein Tipp:
Schließe doch einfach mal die Augen und höre nur auf das, was gesagt wird. Versuch es wirklich mal.

3. Grundregel

Die gesagten Worte betrachte neutral.
Worte sind wie Schall und Rauch. Auch das ist oft heute eine Modeerscheinung. Du glaubst, was du hörst und schon schnappt die Falle wieder zu.

„ Hat der es gut. Der weiß alles. Wie schön. Ich bekomme das nicht so hin wie der.“
Und schon bist du nur noch damit beschäftigt, wie schlecht du bist.

Auch dafür gibt es eine Entwarnung:
Eine Frage kannst du dir zu den Worten stellen, bevor du dich verurteilst:
„ Weiß ich mit 100 prozentiger Sicherheit, dass das, was ich höre, wirklich bei der Person 1:1 stimmt, wie sie lebt und wie die Kundenzahlen oder das Bankkonto aussieht?“

Was wurde schon lange experimentiert?

Es gab Studien und Experimente, die belegen, dass ein Verkäufer sein Verkaufsgespräch verändert, je nach Auftreten der gegenüberstehenden Person.
Reiche Menschen wurden ärmlich angezogen und ihnen wurden günstige Alternativen von vornherein angeboten.
Arme Menschen wurden in Marken Kleidungsstücke gesteckt und das Verkaufsgespräch verlief ganz anders.

4. Grundregel!

Tue das, was dein innerster Wunsch ist. Lebe deine innere Vision.
Viele bedienen den Markt, was gerade am lukrativsten ist. Bauchläden entstehen. Die ganze Bandbreite wird bedient.
Hauptsache, schnelles Geld verdienen. Um zu beweisen, ich kann alles an den Mann und an die Frau bringen.

Aus niederen Beweggründen Dinge zu tun, werden aber über kurz oder lang Bauchlandung erfahren.

Auch wenn es erst etwas zäh fließend sich gestaltet, dann nutze die Zeit für dich und vertiefe  deinen Bereich. Werde zur Expertin auf deinem Gebiet. Du bist eine Bereicherung für die Welt. Tue es unverblümt aus vollstem Herzen. Es wäre ein Verbrechen, es nicht zu tun.

Und die Moral von der Geschicht?

Stelle dich nicht unter dein Licht.
Ich möchte dir großen Mut machen.

Wenn die Brille mal schief sitzt, die Haare nicht perfekt liegen oder das entsprechende Outfit unüblich ist, lasse dein Wissen aus innen heraus strahlen.
Sei dir bewusst, dass du mindestens so gut bist wie dein Gegenüber.
Fühle in dich hinein, was in dir aktiv ist, wenn du Dinge und Menschen im Außen siehst.
Lebe dich selber und liebe dich dafür. Sei authentisch, denn das spürt deine Umgebung.

Denn eines weißt du zu 100 %!
Das du nicht zu 100 % weißt, dass das, was du siehst oder hörst, der 100 % igen Wahrheit entspricht.
Wenn dir hierzu Gedanken kommen, dann freue ich mich zu 100 %, wenn du sie mir schreibst.

In Liebe
Sabine

Seelenbotschaften

Fotos Pixabay