Wann ist bei Dir der Punkt erreicht, wenn  “Gewohnheiten” Dich nerven?

Meistens geschieht es doch, wenn Du die Nase gestrichen voll hast. Du spürst, dass fast nichts mehr bei Dir geht und sich nichts mehr rund anfühlt.
Natürlich sorgt genau in dem Moment Dein Verstand dafür, dass Du Dein Bauchgefühl IGNORIERST. Du spürst eine Regung in Dir, aber das ist in diesen Momenten natürlich papperlapapp.

Dein Verstand erzählt Dir dann die tollsten Geschichten:

  • Warum soll ich etwas verändern? Es ist doch alles gut! Es könnte schlechter sein. Ich bin richtig undankbar.
  • Ich weiß wenigstens, was ich habe. Das Neue kenne ich nicht. 
  • So schlimm ist meine jetzige Situation nun auch wieder nicht.
  • Wenn es schief geht, dann kommen garantiert blöde Kommentare wie ” haben wir Dir ja gleich gesagt.”
  • Ich weiß nicht, wie das Ergebnis aussieht. Meine Angst ist groß. Riesengroß.
  • Mich halten die anderen bestimmt für bekloppt.
  • Mit wem kann ich sprechen, ohne für meine Gedanken verurteilt zu werden?

Der neue Weg ist so unbekannt!

Natürlich weiß Du nicht, wie das Ergebnis aussieht. Aber ich mache Dir Mut, Deinem Bauchgefühl zu vertrauen. Und wenn es nur Kleinigkeiten sind, die du spürst. Und egal, wie verrückt sich das anfühlt. Versuche es einfach mal.
Wenn Du Dein Bauchgefühl mehr zu ” Wort” kommen lässt,  bekommst Du dadurch auch mehr Unterstützung.

Dafür habe ich ein kostenfreies Workbook für Dich.  Mit dem kannst Du arbeiten, um Deinen Mut zu finden, damit Du Deine Angst Schritt für Schritt in die Wüste schickst.

Um Deine mutige Reise zu beginnen,klicke dazu jetzt auf dieses Bild hier,und lade Dir Dein kostenfreies Workbook herunter, .

Und eines verspreche ich Dir: Du wirst richtig Spaß daran finden.
Es gibt einen bekannten Spruch:

„Du kannst nicht tiefer fallen, als in Gottes Hand“ ( Verfasser unbekannt).

Meine Neuausrichtung letztes Jahr und wie es dazu kam

Anfang August hatten mein Lebensgefährte und ich eine gravierende Entscheidung getroffen.
Doch wie kam es zu dieser Entscheidung?

Eine ganz entscheidende Frage brachte alles ins Rollen:
„ Fühle ich mich zu 100 % wohl? Gibt es Störfelder? Kann ich zu 100 % frei arbeiten und meine Berufung leben?“

Und meine Antwort war eindeutig: „ Nein.“

Und das war meine ehrliche Antwort, aus meinem tiefsten Inneren.
Ich kann dir sagen, ich bekam Muffe.
Wir hatten uns an einem Ort etwas aufgebaut. Wir hatten so viel selbst renoviert und es sollte unsere Oase werden. Ich bekam Angst und ein schlechtes Gewissen. 

… Auf einmal kamen eben genau diese Fragen in mir hoch, die ich meinen Kunden auch immer stelle.
“Tolle Wurst”, hatte ich für mich gedacht. Am Liebsten hätte ich die Ohren vor der Antwort zugehalten.
Aber Du kennst das ja selbst. Selbstveräppelung. Es erfordert Mut, alles abzulegen, was „belastet“.

Neuausrichtung. Käufer finden, ausmisten, Haus verkaufen, Praxis verlegen, Menschen vor Ort verabschieden, Sachen packen. Ungewissheit, ob und wann alles stattfindet. Angst, Zweifel…
Ein Abschied für immer.

Ich hatte gemischte Gefühle. Eine Achterbahnfahrt.
Nun war es wieder an der Zeit, mein Resonanzprinzip anzuwenden. Ich liebe es wirklich, meine noch nicht eingetroffene Zukunft schon mit Bildern in meine Gegenwart aufzunehmen. Du kannst mir glauben, ein ganz tolles Gefühl entsteht dabei. Und bei mir funktioniert es so krass. Und so funktioniert es auch bei Dir. 

Sofort wendete sich das Blatt.  Es wird noch spannender. Lass es Dir auf der Zunge zergehen und sei ganz Ohr.

Ich bekam Mut und ich malte mir einfach aus, wie mein neues Zuhause aussieht. Dadurch wendete ich mich schnell wieder von der Angst ab. Ich beschäftigte mich damit, wie ich Weihnachten in meiner neuen Heimat lebte. Wie das neue Zuhause aussieht.
Ich suchte einfach schon Möbel aus. Innere Ruhe brachte Klarheit.

Und ich verrate Dir gleich, wie ich meine Zukunftsgedanken noch stärker ankurbelte. Damit mein Wunschbild auch schnell Wirklichkeit wird. Der Trick funktioniert absolut. 

Das Kapitel hatten wir innerhalb von sage und schreibe knapp 4 Monaten abgeschlossen. Alles. Verkauf, Umzug und ein neues Zuhause. Alles ging Hand in Hand. Alles griff ineinander, wie die Zähne des Zahnrades.
Die wenigsten hatten geglaubt, dass alles so schnell von der Hand ging.

Und ich sage Dir noch etwas: Etwas Besseres konnte uns nicht passieren.

Wenn Du diese Hürde übersprungen hast, spürst Du, wie erleichtert Du Dich fühlst. Mir ging es jedenfalls so. Ich kann mich in meiner
“neuen alten” Heimat( wir sind in unsere “alte” Heimat zurückgezogen) genauso um meine  hilfesuchenden Frauen kümmern und ihnen Unterstützung bieten. In meinem Kopf war auf einmal der Druck weg.

Wenn Gedanken sich festigen

Mit etwas gedanklich “schwanger” zu gehen, ist wirklich mit einer realen Schwangerschaft zu vergleichen. Ich benutze deshalb bewusst die Metapher Schwangerschaft. Weil es sich letztendlich so anfühlt, oder?


Zweifel kommen auf. Das kenne ich zur Genüge. Da bin ich absolut ehrlich. Manchmal rutscht das Herz regelrecht in die Hose.

Du brauchst jemanden, der Dich stützen kann. Der Dich durch die “Gedanken-Schwangerschaft” begleiten kann. Quasi eine “Gedanken-Hebamme”. 

Und was macht eine Hebamme?

Na klar, sie beruhigt Dich.  Sie gibt ihr Wissen an Dich weiter und unterstützt Dich. Sie gibt Dir absolute Sicherheit. Und sie nimmt Dich an die Hand, nimmt Dir den Selbstzweifel, baut Dich auf, wenn es Dir nicht gut geht. Und Du bist glücklich, sie an Deiner Seite zu wissen.

Genau in diesen Augenblicken, wenn Dich Fragen quälen, und Du nicht weiter weißt. Dann ist sie da.

Sie bringt Dich durch die Geburt und macht sogar im Anschluss noch die Nachsorge. Also sie gibt Dir noch Hilfestellungen, wenn im Anschluss Fragen, Zweifel oder Unsicherheiten aufkommen. Das ist auch völlig normal. Sie steht Dir hilfreich zu Seite. Das allein beruhigt Dich und Du kannst Dich auf Dein “Baby” konzentrieren und es genießen. Stimmts? Für mich ist meine Arbeit wie die einer Hebamme. Nur natürlich in einer etwas anderen Form.

Wenn Du mit irgendeinem Gedanken oder einer Idee “schwanger” gehst,  habe JETZT den Mut, es anzugehen. Ich verspreche Dir. Alles ist möglich.
Ich reiche Dir gerne meine Hand.
 Lege los. Denn Deine Zeit ist zu schade, dass sie ungenutzt verstreicht.

Ah, einen hab ich noch:
Ach Mensch, ich hatte Dir ja noch etwas versprochen gehabt. Jetzt fällt mir das gerade wieder ein.

Ich wollte Dir ja noch verraten, wie ich meine Vision ankurbelte:
Ich mache das mit einem Endbild.
Zum Beispiel so, wie ich vor Glück in die Luft springe und ich Weihnachten in meinem neuen Zuhause rumwirbele. Das ganze besiegel ich noch mit einem Sekt. Ganz offiziell. Bevor ich anstoße, erzähle ich noch, was ich gerade in diesem neuen Zuhause mache.

Natürlich gehört da noch entscheidendes “Feintuning” dazu, aber das würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen.

Bei meiner “Zukunftsvision-Verstärkung” ist es sehr wichtig, dass es der Rotkäppchensekt ist (ich mag überhaupt keinen Sekt, aber an dieser Stelle muss es genau dieser Sekt sein. Ich hatte ihn “zufällig” gegriffen und damit kam das tolle visualisierte Ergebnis schnell. Also ist er mein “Traditions-Sekt” geworden). Und dieser Trick funktioniert auch bei Dir. Übung macht den Meister.

P.S. Es gibt noch ganz andere tolle Möglichkeiten, wie Du die Verwirklichung Deiner verschiedenen Wünsche richtig schnell ankurbeln kannst.
Ich habe schon viel erlebt, was alles funktioniert. Und genau das gebe ich so gerne weiter. Das macht mir richtig Spaß, wie Dinge auf einmal passieren.

Wenn Du jetzt gerade in diesem Moment Unterstützung brauchst, um Deine Angst vor diesem neuen Weg zu überwinden, dann lade Dir mein kostenfreies Workbook ‘
” Schicke Deine Angst in die Wüste und gehe JETZT endlich los!” herunter.

Ich stärke Dich in diesem Workbook auf Deiner Reise. Du bist nicht allein.  

Klicke JETZT auf das Bild und lade Dir das kostenfreie Workbook herunter:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Liebe
Sabine Niggewöhner.

​Denke ​JETZT ​endlich an Dich und lebe ​Deine eigenen Bedürfnisse! 


Wenn Du ...

  • Deinem schlechten Gewissen Ade sagen möchtest, weil Du Dich endlich auch verwirklichen willst;
  • mit Mut Deine eigenen Entscheidungen treffen willst;
  • ohne Schuldgefühle auch Deine Träume leben willst;​

... dann lade Dir JETZT das kostenfreie Workbook ​herunter und schicke immer mutiger Schritt für Schritt
Deine Angst in die Wüste!

​Gönne Dir Deinen Freiraum, damit Du Dich entfalten kannst!